Osterbibbern bei den Schützen

Trotz der gefühlten Minusgrade ließen es sich 20 Schützen am Ostermontag nicht nehmen, auf dem teilgedeckten Kleinkaliber-Stand der Cronberger Schützengesellschaft von 1398 e.V. um die besten Schüsse zu duellieren. Wem es wegen der Kälte an der ruhigen Hand mangelte, welche beim Eier-, Schinken- und Hasenschießen nötig war, dem blieb zumindest die Chance, auf der Glücksscheibe mit winzigen Punktefeldern mehr Plus- als Minuspunkte zu treffen und sich damit eine Osternascherei  wie Likör-Schokoeier oder eine Osternaschtüte zu sichern. Höhepunkt war das Zielen auf den kleinen stählernen Hasen. Stefan Born ließ diesen als Gastschütze anderthalbmal um die eigene Achse drehen und lief damit den heimischen Schützen den Rang ab. Eine ruhige Hand bewiesen außerdem die Sieger des Eier- und Schinkenschießens Sandra Henritzi, Dietmar Seel und Alexander von Rothkirch.